hexxenkesselbeauty always comes with dark thoughts!

  Startseite
    Absolut hexisch!
    Unileben
    Rockt!
    Ferne Lande
    Feierlich!
    Poethisch
    Diverses
  Über...
  Archiv
  Termine
  Musik
  Konzerte
  Party Hard
  México-Special
  Texte
  Aphorismen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 




http://myblog.de/rabioaktiv05

Gratis bloggen bei
myblog.de





mittwoch, 22. feb 06:

pünktlich um 18:18 uhr kam mein zug in frankfurt hbf an, wo auch schon diana auf mich wartete. um unseren hunger zu stillen und eine gewisse grundbasis für den abend zu schaffen, begaben wir uns auf die suche nach etwas essbarem. wir wollten aber nicht irgendwas, wir wollten pizza und dafür mussten wir ganz schön lange gehen!
unglaublich wie weit vom bahnhof eine pizzeria weg ist! nicht mal nen dönerladen haben wir auf dem weg getroffen, dafür aber jede menge sexshops...

mit unsrer warmen pizza in den händen (es war mittlerweile etwa 19 uhr) liefen wir dann nochmal ungefähr genauso lange weiter um etwas zu finden, wo man bier kaufen konnte. durst hatten wir ja schließlich auch ^^ im karstadt haben wir uns dann nen sixer veltins v+ geholt, der unseren langen fußmarsch zurück zum bahnhof zehrte.

so gegen 20 uhr nahmen wir dann die tram zur dieselstraße, die haltestelle für den coocoon club. dort angekommen, waren schon ein paar leute da. natürlich haben wir uns drinnen auf der suche nach der garderobe und den toiletten erstmal ein wenig verlaufen. ich muss auch ehrlich zugeben, dass mich der laden anfangs nicht so überzeugt hatte, irgendwie hab ich ihn mir aufgrund der tollen internetbilder etwas spektakulärer und vorallem größer vorgestellt. im laufe des abends hab ich aber dann die gewissen "kleinigkeiten" zu schätzen gelernt. diese coocoons sind wirklich total urgemütlich, so einen hätte ich gerne in meinem zimmer! *ggg*





überraschenderweise gab es doch eine vorband, die sich yen nannte und deren frontfrau ne echt gute stimme hatte. trotzdem waren wir froh, dass sie nicht zu lange spielten und sub zum umbauen auch nicht so lange brauchten wie gewöhnlich. total gespannt auf den kommenden auftritt wollte man ja auch nicht so lange warten! ^^

angefangen haben sub7even mit ihrem standard-set der letzten gigs, wobei daniel auch schon zum stage diven in die menge hüpfte. die gewohnte "killing time" zu wicked wollte daniel aber erst ausfallen lassen, da die tanzfläche aus mehreren runden abstufungen bestand. die fans hingegen störte das jedoch ganz und gar nicht. "1, 2, killing time!!!"









in etwa zur mitte gab es dann eine überraschende wende: anstatt ganz neuer songs spielten sie auf einmal die ruhigen klassiker! spiros, daniel und kai packten alle drei ihre hocker aus und ließen mit ihrem medley aus maybe, i see you dancing und whatever it may take die alten zeiten wieder aufleben. da kam dann auch schonmal das ein oder andere feuerzeug zum vorschein *seufz*





frisch erholt präsentierten sub anschließend auch den ersten ganz neuen song: never good enough.
kurz vor schluss überraschten sie mit i can´t cry, bei dem diana und ich es einfach nicht lassen konnten lauthals mitzusingen *g*
beendet wurde die gesunde sub-mischung mit einem weiteren bisher unbekannten song, rock´n´roll, zu dem yen nochmal zur verstärkung mit auf die bühne kamen. hammer!

hier nochmal die setlist:

*alive
*so why
*hate
*without you
*be my bitch
*coffee
*fall to pieces
*wicked
*maybe
*i see you dancing
*whatever it may take
*weatherman
*never good enough
*brainstorm
*210
*raw like sushi
*i can’t cry
*rock’n’roll / i don’t give a fuck about











sub hatten es mal wieder geschafft ihren fans einen unvergesslichen abend zu bereiten und das auch noch in einer location, in der der sound wirklich klasse (kein wunder bei der anlage, die an dem abend sicher nicht ganz ausgelastet war ^^ ) und die für manch einen vielleicht etwas ungewöhnlich war. nicht so schnell vergessen, wird sicher auch die komische blondine, die sich mit ihrem glas sekt ganz besonders toll fühlte und meinte, sie müsste den ganzen schuppen einheizen mit ihren "wirklich lustigen" kommentaren und ählichem... naja, für uns war sie eher ne lachnummer! (von ihr stammt übrigens auch der glitzerschal an daniels mikroständer)

nach dem konzert kosteten wir ersteinmal die gemütlichen ecken des coocoon clubs aus und ließen unseren foto nochmal auf hochtouren laufen. was dabei rauskam, könnt ihr ja gleich mal sehen. zuerst testeten wir die großen weißen sitzflächen und anschließend die chilligen grünen coocoons, aus denen wir nicht mehr rauskamen bis der laden so gegen 2:30 uhr dicht machte (schon so früh!).
einstimmig beschlossen wir, dass wenn einmal in der woche im coocoon ein rock-abend gemacht würde, dass wir dann die fahrt auf uns nehmen würden um ordentlich party zu machen! *g*
das coocoon ist wirklich zu empfehlen, allerdings nicht unbedingt, wenn man vorhat sich willenlos zu besaufen, es sei denn man ist ziemlich wohlhaben! (beck´s gold kostet da stolze 4 EUR)











bis um 3:30 uhr konnten diana und ich uns noch im mc donalds aufwärmen, das aber dann zumachte. da die erste tram erst über ne stunde später fuhr, dachten wir uns, dass ein "kleiner" spaziergang sicherlich nicht schaden könne. wir folgten also den bahnschienen immer geradeaus und geradeaus und geradeaus...
geschlagene 1 1/2 stunden später kamen wir dann sogar auch im hauptbahnhof an! erstmal was essen und dann waren wir froh uns um 6 uhr in den starbucks setzen (!) zu können. 50 minuten später fuhr dann mein zug nach herborn, diana fuhr um kurz nach 7 uhr wieder zurück nach bremen. in herborn war ich dann noch bis sonntag bei meinem freund.

danke und viele grüße an alle, die die zeit so schön gemacht haben! bis zum nächsten mal *mosh*

hexe
9.3.06 21:53


Werbung


der wahnsinn
ist nur eine schmale brücke
die ufer sind vernunft und trieb
ich steig dir nach
das sonnenlicht den geist verwirrt
ein blindes kind das vorwärts kriecht
weil es seine mutter riecht

ich finde dich!

die spur ist frisch und auf die brücke
tropft dein schweiss,
dein warmes blut
ich seh dich nicht
ich riech dich nur,
ich spüre dich
ein raubtier, das vor hunger schreit
witter ich dich meilenweit

du riechst so gut
du riechst so gut
ich geh dir hinterher
du riechst so gut
ich finde dich
so gut
so gut
ich steig dir nach
du riechst so gut
gleich hab ich dich!

so gut
so gut
ich fass dich an
du riechst so gut
jetzt hab ich dich!
13.3.06 18:38


für alle, die "never good enough" in frankfurt aus welchen gründen auch immer nicht hören konnten, für die gibt´s von sub7even jetzt orgendtlich was auf die ohren!! also, hört doch einfach mal hier rein, es lohnt sich wirklich, denn dort kann man auch noch in zwei andere songs des anstehenden, neuen albums "lovechainsnrockets" reinschnuppern.

hexe
15.3.06 18:38


you always take me to a higher level
show something that's deep inside
you show me things i never knew
you push me you pull me

you set my soul on fire
you take me so much higher
higher again
thank you for it all
27.3.06 00:39


juchee, endlich wird es auch wettertechnisch frühling!! am wochenende hat man ja schon die sonnenstrahlen und temperaturerhöhungen spüren können. heute morgen war es auch gleich so schön, dass ich meinen wintermantel verbannt und meinen heissgeliebten ledermantel und meine neuen grünen schuhe aus barca ausgepackt habe! *g*

hexe
27.3.06 14:51





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung