hexxenkesselbeauty always comes with dark thoughts!

  Startseite
    Absolut hexisch!
    Unileben
    Rockt!
    Ferne Lande
    Feierlich!
    Poethisch
    Diverses
  Über...
  Archiv
  Termine
  Musik
  Konzerte
  Party Hard
  México-Special
  Texte
  Aphorismen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 




http://myblog.de/rabioaktiv05

Gratis bloggen bei
myblog.de





es hat sich sicher schon allgemein herumgesprochen, dass ich auf härtere klänge (rock, metal, grunge, punk...) stehe *g*
meine neigung zur guten musik wurde mir quasi in die wiege gelegt. schon als kleines kind durfte ich den proben der band meines onkels lauschen (proberaum war im keller bei meiner oma). meine mutter nahm mich auch oft mit zu proben ihrer damaligen band "aïdes´ flat" mit. als ich größer wurde, war ich dann auch bei konzerten (auch mein dad hatte früher eine eigene band) dabei. und so nahm das schicksal seinen lauf...



also, was erwartet euch hier?

ich hab mir gedacht ich stell euch mal ein paar der bands vor, die mich auf ihre weise geprägt haben, sei´s auf konzerten, beim lauten mitsingen im auto, unter der dusche oder sonst wo... ^^
natürlich werde ich nicht alles auf einmal machen können, sondern nach und nach alles anfügen. also schaut am besten mal ab und zu vorbei



sub7even:

wie wohl der großteil der patienten (= anhänger von sub7even/sub7fan) bin auch ich durch den radiohit "weatherman" 2000 auf sub7even aufmerksam geworden. das lied hat mir sofort gefallen und ich hab ihr debut-album gekauft, was mich von dem potential der band überzeugte.
dann hab ich lange nichts von sub7even gehört bis mein dad mich plötzlich im februar 2002 gefragt hat ob ich nicht mit ihm nach karlsruhe ins substage auf ein sub7even konzert gehen möchte. "moment mal, das sind doch nicht etwa die sub7even deren cd ich im regal stehen hab oder!?" doch sie waren es! und wenn nich schon vorher, dann haben sie mich spätestens während dem konzert vollends in ihren bann gezogen.

ich begann mich im internet zu informieren und bin über die offizielle seite auf die fanpage gestoßen. ich war überrascht über die wirklich tolle community und fand sogar anschluss zu patienten in der sagen wir mal näheren umgebung. besonders mit katha hab ich mich eng befreundet. mit ihr bin ich dann auch auf mein nächstes konzert im oktober 2002.

ja und seither reise ich eigentlich - insofern es mein kalender und mein geldbeutel zulassen - durch ganz deutschland um mit sub7even abzurocken. die konzerte sind echt immer wieder ein erlebnis wert und jeder, der es einmal selbst miterlebt hat, der weiss wovon ich spreche *g*
es gibt kaum eine band die zu ihren fans ein so tolles verhältnis hat, was sich auch immer wieder während und nach den konzerten zeigt. denn welche band holt schon regelmäßig leute aus dem publikum auf die bühne um mit ihnen abzugehen, erinnert sich an die meisten mit namen oder geht mit den fans nachher noch einen saufen!?
ja, ich glaube über meine konzerte könnte man echt auch ein buch schreiben *g*

anfang 2003 stiegen der gitarrist sven und der keyboarder chris aus familiären gründen aus. es war wohl eine etwas schwierige zeit und über kleine umwege fanden sub7even dann doch noch im sommer selbigen jahres den richtigen und hoffentlich entgültigen bassisten kai.
durch den basseinfluss wurde das musikalische gesamtbild von sub7even härter und rockiger, was bei songs wie "210" sehr deutlich zum ausdruck kommt. mir persönlich gefällt der neue sound sehr gut! also weiter so... (wir hoffen ja alle auf das 3. album)

völlig klar, dass mein abilied (= lied, das eingespielt wird, wenn man bei der offiziellen abifeier nach vorne laufen muss um sein abizeugnis entgegenzunehmen) aus der feder von keiner geringeren band als sub7even stammt. ohne großes trara hab ich mich für "alive" entschieden
"you think i´m dead, but ihm alive!"


- 25. feb 02 substage (karlsruhe)
- 30. okt 02 röhre (stuttgart)
- 03. mai 03 nikolaus dörr halle (worms)
- 21. jun 03 open doors (neu isenburg)
- 05. jul 03 colos saal (aschaffenburg)
- 29. aug 03 let´s do it! festival (dortmund)
- 19. dez 03 krone music club (frankenthal)
- 28. mai 04 breminale 2004 (bremen)
- 02. jul 04 polo rockfestival (düsseldorf)
- 09. jul 04 schönbuch open air (ammerbuch)
- 23. jul 04 warsteiner new sounds (ostbevern/münster)
- 29. apr 05 x-tra sport sommer (münster)
- 30. apr 05 rock in den ruinen (dortmund)
- 14. mai 05 live factory (adelsheim)
- 02. juli 05 festungssturm open air (rüsselsheim)
- 09. dez 05 fzw (dortmund)
- 22. feb 06 cocoon club (frankfurt am main)
- 25. nov 06 further hof (neuss)
- 27. jan 07 unifest (karlsruhe)





xandria:

im sommer letzten jahres habe ich ein mmorpg (= massively multiplayer online role play game) getestet und nannte meine assasine xandria.
kurz darauf hab ich in einer metalzeitschrift gelesen, dass es eine band namens xandria gibt. was für ein zufall! natürlich musste ich gleich mal hören was die so für musik machen und es hat mir gleich gut gefallen ich benutze den namen aber immernoch für meine rp-charaktere, allerdings seit meiner lineage 2 dunkelelfin in etwas abgewandelter form: xandrye =)


- 28. jan 06 unifest (karlsruhe)





nightwish:

es hat lange gedauert, aber jetzt bin ich überzeugt *g*
becky is ja schon lang fan von nightwish. von ihr hab ich vor ein paar jahren mal ein paar cds zum probehören ausgeliehen bekommen. die musik ansich fand ich sehr gut, nur irgendwie hat mich der operngesang von tarja etwas gestört. ich gab die cds zurück und soweit war das thema für mich erledigt.

letztes jahr kam ihr neues album "once" raus. ständig geriet "nemo" irgendwie in mein ohr und es machte mich neugierig auf mehr. nachdem ich dann auch noch "i wish i had an angel", auf das ich einige zeit total verrückt war, hörte, hab ich mir nochmal alle bisherigen nightwish-alben besorgt und ich denke jetzt bin ich bereit dafür =)
tja, manchmal muss man halt zu seinem glück gezwungen werden...





lacuna coil:

in etwa zur gleichen zeit wie ich die nightwish cds zum ersten mal hörte, bekam ich von becky auch lacuna coil zum probehören. das hat mir ausnahmsweise gleich gefallen *g* besonders schön finde ich auch die lieder, die komplett italienisch sind
beinahe hätte ich sie dieses jahr auch aufm summerbreeze live gehört und gesehen, aber da bin ich ja in mexico (abigeschenk von meiner mum)...



leech:

das war die band meines kumpels aus schleswig holstein. leider haben sie sich aufgelöst, nachdem sie endlich ihre erste cd rausgebracht hatten (das cover sammt logo hab ich übrigens anfang 2004 gemacht).
ich finde die musik, die an manchen stellen etwas nach nirvana klingt, aber nach wie vor gut und deshalb bin ich der meinung, dass leech hier erwähnt werden sollten...





subway to sally:

auf den geschmack gekommen bin ich letztes jahr als ich auf dem polo festival war. eigentlich war das sonst nicht so meine art von musik, aber ich muss auch zugeben, dass ich mir vorher nicht wirklich was von subway angehört hab. jedenfalls haben sie mich da live ziemlich überzeugt! das war echt ne hammerstimmung! die eingefleischten fans sangen die ganze zeit lauthals "julia und die räuber", die bühnenshow ließ keinen tollen effekt aus und musikalisch ging´s ab wie schnitzel *g*

wieder zuhause hab ich mir die discografie besorgt. sehr, sehr geil, kann ich euch sagen. meine persönliche best-of-zusammenstellung hat mich auch schon so einiges begleitet. z.b. nach berlin, wo ich das jede nacht hörte um überhaupt einschlafen zu können (eine meiner zimmermitbewohnerinnen hatte die dumme angewohnheit ziemlich laut zu schnarchen :P).


- 02. jul 04 polo rockfestival (düsseldorf)
- 15. dez 05 festhalle durlach (karlsruhe)
- 21. dez 06 live music hall (köln)





rammstein:

die typischen rammstein lieder kennt ja eigentlich jeder, weil man sie irgendwo schon einmal gehört hat. wirklich bewusst habe ich rammstein aber bis vor kurzem nicht gehört. früher haben mir bands, die deutsch gesungen haben, sowieso nicht so gut gefallen, aber mein musikgeschmack hat sich in den letzten jahren ziemlich weiterentwickelt und ausgebreitet *g*

im sommerurlaub in méxico hab ich ja tobi kennengelernt, der ziemlich verrückt auf system of a down und rammstein ist. er hat mir ein paar lieder gezeigt und kaum zuhause, hab ich mir dann auch die discografie von rammstein besorgt.
von der neuen cd ist "stirb nicht vor mir" mein absoluter favorit. den text dazu habe ich ja auch schon gebloggt.
viele texte von rammstein sind schon sehr pervers, aber dass sie eben kein blatt vor den mund nehmen, spricht doch gerade für sich oder etwa nicht!?



fortsetzung folgt...

12 stones
30 seconds to mars
alice cooper
apocalyptica
battlelore
billy talent
bon jovi (die alten)
creed
d´espairs ray
die happy
dir en grey
disturbed
emil bulls
evanescence
gackt
garbage
guns´n´roses
ill niño
in extremo
incubus
inme
iron maiden
julia
lacrimas profundere
lenny kravitz
letzte instanz
linkin park
machinae supremacy
marilyn manson
megadeth
metallica
muse
my chemical romance
nirvana
red hot chili peppers
santana
silverchair
soil
soundgarden
system of a down
trapt
within temptation



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung